Dr. habil. Renate-Berenike-Schmidt

Renate-Berenike-Schmidt.jpg

VITA:

  • Studium der Erziehungswissenschaft (FU Berlin)
  • Dissertation (Universität Bremen): "Sexualität in Biologiebüchern"
  • Habilitationsschrift (Universität Bremen): "Lebensthema Sexualität"
  • Venia für Erziehungswissenschaft und Sozialisationsforschung
  • lebt und arbeitet in Freiburg im Breisgau.

ARBEITSGEBIETE:
Sexualpädagogik, Sozialisationsforschung und pädagogische Ethik

 

Ausgewählte BUCHVERÖFFENTLICHUNGEN:

Renate-Berenike Schmidt, Uwe Sielert (Hg.): Handbuch Sexualpädagogik und sexuelle Bildung. (Juventa 2008).

Renate-Berenike Schmidt, Michael Schetsche: Sexuelle Sozialisation. Sechs Annäherungen (Logos-Verlag 2009)
Leseprobe: Prolog: Tausendfältige Sexualität (PDF)

Renate-Berenike Schmidt, Elisabeth Tuider, Stefan Timmermanns (Hg): Vielfalt wagen (Logos-Verlag 2009)

Michael Schetsche, Renate-Berenike Schmidt (Hg.): Sexuelle Verwahrlosung. Empirische Befunde - Gesellschaftliche Diskurse - Sozialethische Reflexionen (VS-Verlag 2010)

Renate-Berenike Schmidt, Michael Schetsche (Hg.): Körperkontakt. Interdisziplinäre Erkundungen (Psychosozial-Verlag 2012)

Michael Schetsche, Renate-Berenike Schmidt (Hg.): Fremdkontrolle. Ängste - Mythen - Praktiken (Springer VS 2015)

Michael Schetsche, Renate-Berenike Schmidt (Hg.): Rausch - Trance - Ekstase. Zur Kultur psychischer Ausnahmezustände (transcript 2016)

Renate Berenike Schmiidt, Uwe Sielert, Anja Hennigsen: Gelebte Geschichte der Sexualpädagogik (Beltz Juventa 2017)

MITGLIEDSCHAFTEN:

Gesellschaft für Sexualpädagogik (GSP)

Institut für Qualitative Sozialforschung (IQS)

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt: renate-berenike_schmidt@posteo.de